Follikel stimulierendes Hormon (FSH): Was ist das?

Das FSH Hormon oder follikelstimulierende Hormon ist ein Sexualhormon, das die Funktion der Eierstöcke bzw. Hoden stimuliert. FSH wird von der Hypophyse, einer kleinen Drüse unterhalb des Gehirns, produziert und von Männern und Frauen freigesetzt. Bei beiden Geschlechtern besteht seine Funktion darin, den Fortpflanzungszyklus zu regulieren.

Das Follikelstimulierendes Hormon FSH  ist für die Ausschüttung von Östrogen verantwortlich und stimuliert die Entwicklung und das Wachstum der Follikel im Eierstock, daher sein Name: follikelstimulierendes Hormon FSH.

Was ist die Follikelphase? Was ist ein Follikel?

Follikel sind kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Säckchen in den Eierstöcken einer Frau. Die Anzahl der Follikel sagt viel über den Zustand der Fruchtbarkeit aus.

Die Follikelphase ist die längste Phase des Menstruationszyklus und dauert vom ersten Tag der Periode bis zum Eisprung, also der Freisetzung der Eizelle. 

Dieser Teil des Menstruationszyklus liegt zwischen dem ersten Tag der Periode und dauert bis zum Eisprung. Während der Follikelphase produziert der Körper mehr Östrogen – ein Hormon – und bereitet sich auf die Freisetzung einer Eizelle vor.

Genauer gesagt ist die Follikelphase durch die Ausschüttung des follikelstimulierenden Hormons (FSH) gekennzeichnet. Mit Hilfe von Hormonen koordiniert der Körper komplexe Prozesse in verschiedenen wichtigen Systemen, wie dem Fortpflanzungssystem. Sobald FSH die Eierstöcke erreicht, die Organe, die die Eizellen einer Frau speichern, beginnen diese, sich auf die Freisetzung einer Eizelle vorzubereiten, was auch als Eisprung bezeichnet wird.

Der Körper entwickelt mehrere Eizellen gleichzeitig, auch wenn sie sich in unterschiedlichen Reifestadien befinden. Die Eizellen entwickeln sich in so genannten Follikeln, d. h. in Säcken, die Flüssigkeit enthalten.

 

Welche Funktion hat FSH?

Das FSH Hormon ist ein Hormon das mit Fruchtbarkeit in Verbindung steht. Anhand seiner Konzentration im Blut lässt sich feststellen, ob Hoden und Eierstöcke richtig funktionieren.

Das FSH Hormon hilft bei der Steuerung des Menstruationszyklus und stimuliert das Wachstum der Eizellen in den Eierstöcken. Der FSH Hormon-Spiegel schwankt während des gesamten Menstruationszyklus. Die höchsten Werte treten auf, kurz bevor der Eierstock eine Eizelle freisetzt. Dies wird als Eisprung bezeichnet.

Bei Männern steuert das FSH Hormon die Spermienproduktion. Normalerweise ändert sich der FSH-Spiegel bei Männern nicht sehr stark.

Welcher FSH-Wert ist normal? 

Follikel sind kleine, mit Flüssigkeit gefüllte Säckchen in den Eierstöcken einer Frau. Die Anzahl der Follikel sagt viel über den Zustand der Fruchtbarkeit aus.

Die Höhe des FSH Hormons, das zwischen dem ersten und dem fünften Tag der Follikelphase des Menstruationszyklus aus dem Blut entnommen wird, hängt mit der Anzahl der Follikel (und auch der Eizellen) in den Eierstöcken zusammen. Daher sinkt der FSH-Hormonwert in der zweiten Zyklushälfte. Unmittelbar nach dem Eisprung lässt die Produktion des FSH Hormones nach. 

Die Referenzwerte für das FSH Hormon können von Labor zu Labor unterschiedlich sein, daher solltest du dir immer die Werte notieren, die das jeweilige Labor als Referenz verwendet. 

Der FSH-Spiegel im Körper schwankt auch in Abhängigkeit von Kriterien wie :

  • schlechter Ernährung, wie man sie bei Frauen mit Unterernährung oder Magersucht bemerkt.
  • übermässiger körperlicher Aktivität, wie man bei Hochleistungssportlern feststellt.
  • eine medikamentöse oder chirurgische Behandlung, die Auswirkungen auf die Eierstöcke hat, wie eine Chemo- oder Strahlentherapie

FSH-Hormonwert niedriger als normal?

Ist mein FSH zu niedrig? Bei Männern kann ein niedriger FSH-Hormonspiegel ein Problem im oberen Teil des Körpers signalisieren genauer gesagt das Gehirn. Es könnte sich um eine Fehlfunktion in der Hypophyse oder im Hypothalamus handeln. 

Bei Frauen kann es sich auch um eine Fehlfunktion im Gehirn oder eine Hormonstörung handeln. 

FSH Hormon zu hoch ?

Der Spiegel des FSH Hormones schwankt bei der Frau während des Zyklus und bei beiden Geschlechtern mit dem Alter. Auch Stress und Untergewicht können den FSH-Hormonspiegel beeinflussen. Bei einer Frau kann ein Anstieg des FSH-Hormonspiegels eine verminderte Produktion von Eizellen guter Qualität widerspiegeln.

Wenn der FSH Wert zu hoch ist bei einer Frau unter 40 Jahren, kann es sich um eine vorzeitige Menopause aufgrund einer Ovarialinsuffizienz handeln. Bei Männern deutet der hohe Wert auf eine Funktionsstörung des Unterkörpers hin. Die Diagnose wäre dann eher eine Hodeninsuffizienz oder eine Verstopfung des Samenkanals.

Wie hoch ist der FSH-Hormonwert in den Wechseljahren?

Die Menopause ist keine Störung. Es handelt sich um einen natürlichen Prozess, bei dem die Anzahl der Follikel in den Eierstöcken rapide abnimmt. Da diese Follikel Östrogen produzieren, führt ihr Rückgang dazu, dass auch Ihre Östrogenproduktion abnimmt.

Durch den Rückgang des Östrogenspiegels entsteht eine Rückkopplungsschleife. Dein Gehirn signalisiert dir, mehr FSH zu produzieren, um die Follikel zu stimulieren. Es gibt aber nicht genug Follikel, um das FSH zu nutzen, wodurch der FSH-Spiegel in deinem Blut ansteigt. Schliesslich führt die geringere Zufuhr von Östrogen für den Menstruations Prozess dazu, dass die Menstruation ausbleibt.

Warum brauche ich einen Test, um mein FSH-Hormon zu überprüfen?

Kurz gesagt: Als Frau brauchst du diesen Test möglicherweise, wenn du:

  • Du nicht schwanger geworden bist, nachdem Ihr es 12 Monate lang versucht habt.
  • Du einen unregelmäßigen Menstruationszyklus hast.
  • Deine Menstruation ausgeblieben ist
  • Du einen Hormontest machen möchtest, um besser zu verstehen, wie du dich in deinem Körper fühlst, und um deine Zukunft zu planen, die du dir wünschst.

Ein Hormonstatus kann auch dazu dienen, herauszufinden, ob deine Symptome darauf hindeuten, dass du die Wechseljahre durchlaufen hast, oder ob du dich in der Prämenopause befindest.

Du musst nur einen Termin in einer Blutentnahmestelle für eine venöse Blutentnahme vereinbaren oder unseren Selbsttest Kit Labor mit Blutentnahme aus der Fingerkuppe und einer Speichelprobe für zu Hause bestellen. Der Test muss nüchtern durchgeführt werden.

Fertility
Im Bereich der assistierten Reproduktion wird dieses Hormon als verschreibungspflichtiges Medikament bei der Ovulationsstimulation im Rahmen der künstlichen Befruchtung, der konventionellen In-vitro-Fertilisation und der ICSI verwendet, um die Anzahl der wachsenden Follikel in den Eierstöcken zu erhöhen und ihr Wachstum zu stimulieren.

   Published By: Sofia Borges

Published Date:  1st August, 2022