Vorteile von Folsäure für Frauen

Ein Nährstoff, von dem du vielleicht schon viel gehört hast, ist Folsäure auch Vitamin B9 genannt.

Aber was ist Folsäure? Für was ist Folsäure gut? Und welche Vorteile hat die Einnahme von Folsäurepräparaten?

Von der Gesundheit des Gehirns über die Gesundheit des Herzens bis hin zur Vorbeugung von Geburtsfehlern – Folsäure kann viel für deinen Körper tun. Und obwohl Folsäure für alle Menschen gut ist, kann die Einnahme der richtigen Mengen für Frauen viele Vorteile mit sich bringen.

Im Folgenden findest du einige wichtige Informationen über Folsäure, z. B. was Folsäure enthält, was Folsäure bewirkt, wofür Folsäure gut ist und welche Vorteile Folsäure für Frauen hat.

Wozu braucht der Körper Folsäure?

Vitamin B9 ist ein äusserst wichtiger Nährstoff, der deinen Körper bei einer Reihe von lebenswichtigen Prozessen unterstützt:

    • Bildung von roten Blutkörperchen
    • DNA-Reparatur
    • Zellteilung und Erhaltung gesunder Zellen

 
Folsäure hilft deinem Körper, gesunde rote Blutkörperchen zu bilden, und ist in bestimmten Lebensmitteln enthalten. Folsäure wird verwendet zur Behandlung oder Vorbeugung von Anämie durch Folsäuremangel.

Ebenso unterstützt Folsäure die richtige Entwicklung von Gehirn, Schädel und Rückenmark deines Babys während der Schwangerschaft, um Entwicklungsstörungen (sogenannte Neuralrohrdefekte) wie Spina bifida zu vermeiden.

Aus diesem Grund empfehlen viele Gesundheitsexperten, dass ein durchschnittlicher Erwachsener täglich etwa 400 Mikrogramm (mcg) Folat zu sich nimmt.

Eine der Hauptursachen für niedrige Folsäurespiegel ist ein Mangel in der Ernährung. Wichtige Lebensmittel, die dieses Vitamin enthalten, werden nicht verzehrt. Diese Lebensmittel müssen sehr frisch sein und dürfen nicht zu lange gekocht werden.

Eine Ursache sind Menschen, die unter Alkoholismus leiden. Man kann Malabsorptionserkrankungen im Darm finden, wie z. B. Zöliakie. Dadurch können Vitamine und Mineralien nicht richtig aufgenommen werden.

Verringertes Herzinfarktrisiko durch Folsäure?

Eine Studie des British Medical Journal zeigt, dass viel mehr Menschen von einer Folsäurezufuhr profitieren könnten. Den Forschern zufolge könnte eine tägliche Dosis Folsäure das Risiko für Herzkrankheiten um etwa 20 % senken.

Folsäure senkt nachweislich den Spiegel einer Aminosäure im Blut des Homocysteins. In den letzten Jahren mehren sich die Hinweise, dass ein überdurchschnittlich hoher Homocysteinspiegel ein unabhängiger Risikofaktor für Herzerkrankungen ist und zu gefährlichen Blutgerinnseln und Arterienverkalkung führen kann.

Daher, so die Forscher, wäre die Senkung des Homocysteinspiegels durch die Einnahme von Folsäurepräparaten und die Anreicherung von Lebensmitteln ein sicheres und einfaches Mittel zur Vorbeugung von Herzkrankheiten.

Reduziertes Schlaganfallrisiko

Fast jeder fünfte Schweizer hat Bluthochdruck. Wenn du dazugehörst, solltest du darauf achten, dass du genügend B-Vitamine (Folat) zu dir nimmst. Eine neue Studie legt nahe, dass dies dein Risiko für einen Schlaganfall, der häufig zu Behinderungen oder gar zum Tod führt, verringern kann.

Die Vorteile für das Herz-Kreislauf-System von Folat sind seit Jahrzehnten bekannt. Studien (u. a. die Harvard Nurses’ Health Study) haben gezeigt, dass Menschen, die mehr Folat zu sich nehmen, weniger Schlaganfälle haben als diejenigen mit einem niedrigen Folatspiegel.

Folat trägt zusammen mit anderen B-Vitaminen zum Abbau von Homocystein bei, einer Aminosäure, die die Innenwände der Arterien schädigen kann. Solche Schäden können das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen.

Folat ist in über 90 Ländern in den meisten Getreideprodukten angereichert. In der Schweiz ist das nicht der Fall, was zur “Folsäure – Lücke” führt.

Folsäure und Fruchtbarkeit

Folsäure kann sich stark auf die weibliche Fruchtbarkeit auswirken, denn Folsäure trägt zum Zellstoffwechsel im gesamten Körper bei, auch in den Eierstöcken.

Doch Folsäure kann noch mehr. Folat spielt auch eine grosse Rolle bei Stress und Entzündungen im Körper. Erhöhter Stress führt auch dazu, dass der Körper im Allgemeinen mehr Folat benötigt.

Stressfaktoren, die vom fortgeschrittenen Alter der Mutter bis hin zu Lebensgewohnheiten wie Rauchen reichen, können die Fähigkeit einer Frau, schwanger zu werden, beeinträchtigen. Eine angemessene Menge an Folsäure in deiner Ernährung kann dazu beitragen, den Auswirkungen dieses Stresses entgegenzuwirken

 

Folsäure und Schwangerschaft

Bei Frauen, die Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden, kann Folsäure helfen, frühe Schwangerschaftsdefekte zu verhindern, die zu einer Fehlgeburt führen können.

Eine Studie über die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln bei Frauen die versuchen, schwanger zu werden, ergab, dass bei Frauen die ein Folsäurepräparats zu sich nahmen und sich in Behandlung für eine künstlichen Befruchtung befanden, geholfen hat die Follikelflüssigkeit zu optimieren. Dies führt zu einer besseren Qualität der Embryonen und einer größeren Chance, schwanger zu werden. In der Tat ist ein zweifacher Anstieg von Folats in der Follikelflüssigkeit mit einer 3,3-mal grösseren Chance verbunden, schwanger zu werden.

Welche Nebenwirkungen hat Folsäure?

Die meisten Erwachsenen und Kinder können Folsäure einnehmen.

Wie alle Nahrungsergänzungsmittel kann auch Folsäure bei manchen Menschen Nebenwirkungen hervorrufen. Bei vielen Menschen treten jedoch keine oder nur geringe Nebenwirkungen auf.

Häufige Nebenwirkungen
Es gibt Dinge, die Sie tun können, um mit diesen Nebenwirkungen von Folsäure umzugehen:

  1. Übelkeit (Brechreiz)
    Nehme Folsäure mit oder kurz nach einer Mahlzeit oder einem Snack ein, um dein Unwohlsein zu lindern.

  2. Appetitlosigkeit
    Esse dann, wenn du normalerweise hungrig bist. Wenn es hilft, esse öfter kleinere Mahlzeiten als üblich. Nehme nahrhafte, kalorien- und proteinreiche Zwischenmahlzeiten zu dir, z. B. Trockenfrüchte und Nüsse.

  3. Blähungen oder Blähungen
    Spreche mit einem Arzt oder Apotheker, wenn diese Ratschläge zur Bewältigung nicht helfen und eine Nebenwirkung, die dich weiterhin stört oder nicht verschwindet.

  4. Schwere allergischer Schock
    In seltenen Fällen kann Folsäure eine schwere allergische Reaktion (Anaphylaxie) hervorrufen.

   Published By: Nicole Pasini

 

Published Date:  11 September, 2022

Artikel, die dich interessieren könnten